FÜR ALLE HOFFNUNG DER WELT

BESCHREIBUNG

Der Dokumentarfilm "Für alle Hoffnung der Welt" zeigt das 150-jährige Jubiläum der Gründung der Lehrbildungsanstalt in Ljubljana mittels einer eindrucksvollen Collage von Geschichten ehemaliger Schüler. Räusper. In Wahrheit geht es um einen coolen Film über einen Bengel, der noch vor einigen Jahren durch die Ledina-Fluren geisterte. Er piesackte ehemalige Schüler vor der Kamera so lange, bis diese in ausreichendem Maße Wörter wie "Sex, Rauferei, Blaumachen und Gewehr" sagten, damit er genug Material für einen lockeren Film hatte, der uns zeigt, dass die Jugend einen besonderen Charme in allen historischen Perioden hatte.

TEAM

Gesprächspartner: Niko Grafenauer, Dušan Kaplan, Mitja Rotovnik, Vaso Suyer, Milena Stipič, Nina Ivanič, Aljaž Pegan, Rafael Lapajne, Marko Milohnič, Flavijan Tekavec
Auftretende: Maja Prebil, Peter Oreški, Gaja Bitenc, Isa Dostal, Bojan Črtalič, Jan Misir, Liza Guštin, Saša Jovanović, Vigor Ilić, Maruša Mrzljak
Erzählung: Voranc Boh, Ivan Lotrič
Regisseur: Jure Dostal
Szenaristen: Jure Dostal, Jure Kreft
Produzent: Jure Kreft
Director of photography: Darko Sintič
Produktionsmanager: Mario Knapič
Tonmeister: Danijel Bogataj
Bühnenbildner: Nal Klemen
Bühnenbildnerassistent: Anže Radulj
Produktionsassistenten: Marko Milohnić, Jan Šuštar
Montage: Jure Dostal
Farbkorrekturen: Darko Sintič
Tonbearbeitung: Danijel Bogataj
Musik: Danijel Bogataj, Irv Rothenberg
Ein besonderer Dank geht an: Seniorenheim Dom starejših občanov Tabor, Marjeta Kozmus, Majda Jurkovič, Lukas Miheljak

Category
Dokumentarfilm